Fotogalerie Ferkelerzeugung

Klicken Sie auf die Tafel um auf die Fotogalerie zu gelangen.

Stallbau

Der Stallbau wurde 2009 im November begonnen und nach einem langen Winter im Mai fertiggestellt.

Eingliederungsstall

  • Raumtemperatur 22 °C
  • Die Jungsauen kommen in 4 Altersgruppen aus Dänemark.
  • Sie bleiben 8 Wochen im Eingliederungsstall (Quarantänestall).
  • Mit Hilfe von Blutproben wird der Gesundheitsstatus der Jungsauen untersucht.
  • Erst wenn die Untersuchungsergebnisse positiv ausfallen kommen sie zur Hauptherde.
  • Damit wird gewährleistet, dass keine Krankheiten von den neu zugekauften Tieren in den Bestand geraten.
  

Wartestall

  • Raumtemperatur 18 °C
  • Der Wartestall wird zugleich auch als Deckstall genutzt, somit müssen die Tiere nicht mehr umgestallt werden. Der Wartestall ermöglicht den Sauen die freie Bewegung in der Gruppe.

Abferkelstall

  • Raumtemperatur 18 °C
  • Ferkelnest (blaue Platte) 37°C
  • Die hochträchtigen Sauen kommen eine Woche bevor die Geburt losgeht in den gewaschenen und desinfizierten Stall. Hier werden sie für 21 Tage in einem Ferkelschutzkorb fixiert. Der Schutzkorb ist eine Maßnahme, um die Ferkel vor Erdrücken und Ertreten zu schützen.
  • Die rote Futterschale dient den Ferkeln zur Gewöhnung an die frühzeitige Aufnahme von festem Futter.
  • Die Ferkel haben zusätzlich zur Milchtränke eine Wassertränke.

Ultraschallbilder

  • Sauen sind 3 Monate 3 Wochen 3 Tage trächtig und dies habe ich circa alle 3 Wochen mit einem Ultraschallgerät dokumentiert.

Aufzuchtstall

  • Raumtemperatur 30°C bis 22°C (Reduzierung der Raumtemperatur je nach Alter)
  • Die Ferkel werden mit einem Gewicht von 6 kg (21 Tage alt) in den Aufzuchtstall eingestallt. Dort bleiben die Ferkel bis sie ein Verkaufsgewicht von 28 kg (ca. 50 Tage) erreicht haben.
  • Die Ferkel bekommen verschiedene Spielmaterialien z. B. Bälle und Seilzug angeboten.